News


Präsidentenwechsel bei den Parteiunabhängigen: Arlette Schläpfer übernimmt

Zeitung: appenzell24

Datum: 05.07.2020

Sechste Mitgliederversammlung der Parteiunabhängigen Ausserrhoden in Hundwil

Der alt/neue Vorstand (vl): Hans-Peter Ramsauer (bisher); Stephan Wüthrich (Rücktritt); Eva Schläpfer (neu); Ralph Menet (neu); Arlette Schläpfer (bisher, neue Präsidentin); Andreas Zuberbühler (bisher, Rücktritt als Präsident); Edith Beeler (Rücktritt);
Der alt/neue Vorstand (vl): Hans-Peter Ramsauer (bisher); Stephan Wüthrich (Rücktritt); Eva Schläpfer (neu); Ralph Menet (neu); Arlette Schläpfer (bisher, neue Präsidentin); Andreas Zuberbühler (bisher, Rücktritt als Präsident); Edith Beeler (Rücktritt);

Am Samstag haben sich die Parteiunabhängigen AR zu ihrer jährlichen Mitgliederversammlung getroffen. Präsident Andreas Zuberbühler durfte Zweidrittel der Vereinsmitglieder begrüssen. In seinem Jahresbericht hielt er Rückschau auf die politischen und gesellschaftlichen Höhepunkte des Vereinslebens, darunter die für die PU AR äusserst erfolgreichen Wahlen vom letzten Jahr.

 

Weniger erfreulich war das Traktandum Vorstandswahl. Leider gab der Präsident bekannt, dass er sein Amt zur Verfügung stelle, da er mit seiner Aufgabe als Fraktionschef schon enorm viel Zeit investieren muss. Erfreulicherweise konnte mit alt Kantonsrätin Arlette Schläpfer, Reute, eine würdige Nachfolgerin gefunden werden – einstimmige Wahl. Ebenfalls den Rücktritt aus dem Vorstand gaben die beiden Gründungsmitglieder Edith Beeler, alt Kantonsrätin und Gemeindepräsidentin von Wald, sowie Stephan Wüthrich, Kantonsrat aus Wolfhalden. Neu in den Vorstand gewählt wurden Einwohnerrätin Eva Schläpfer, Herisau, sowie alt Kantonsrat Ralf Menet, Gais.

 

Zu reden gab schliesslich eine vom Vorstand beantragte Statutenänderung, welche die Ernennung von Ehrenmitgliedern möglich machen soll. Der Antrag stiess auf Opposition, weil Kritik geäussert wurde: Es sei zu befürchten, dass so in ein paar Jahren von «Chnuschtis» mit Ehrenmitgliedschaft die gedeihliche Entwicklung des Vereins blockiert werden könnte. Mit präsidialem Stichentscheid wurde die Statutenänderung schliesslich angenommen und in der Folge wurde Stephan Wüthrich als Dank für seinen unglaublichen Einsatz während der letzten Jahre zum ersten Ehrenmitglied ernannt.


Keine Wahlempfehlungen der Parteiunabhängigen Ausserrhoden

Zeitung:  appenzell24.ch

Datum:    02.10.2019

Den Parteiunabhängigen AR ist es nicht gelungen ist, mit eigenen Kandidaturen bei den bevorstehenden Wahlen anzutreten. Die Gründe dafür sind vor allem finanzieller Natur, weil die enormen Kosten für einen ernsthaften Wahlkampf leider die Möglichkeiten der in einem Verein organisierten Parteiunabhängigen bei weitem übersteigen.

Dies wird bedauert, weil es dem eigenen Anspruch nach Ermöglichung echter Wahlen widerspricht. Aus diesem Grund ist auch das Nichtantreten der SP und der CVP/EVP wenig erfreulich. Umso interessanter gestaltete sich die Frage nach einer möglichen Wahlempfehlung für die drei antretenden Kandidaten und die Kandidatin. Dabei ergaben sich keine Mehrheiten. Bei der Nationalratswahl erhielt der amtierende David Zuberbühler, SVP, genau einen Drittel der Stimmen. Die Kandidatin der FDP, Jennifer Abderhalden, erhielt etwas weniger Unterstützung und die übrigen Stimmen votierten für Stimmfreigabe. Bei den Ständeratswahlen schwang die Empfehlung für eine Stimmfreigabe obenaus, wobei die unerwartete «wilde» Kandidatur von Reto Sonderegger immerhin einen Stimmenanteil von zehn Prozent erreichen konnte.